Neuer Zirkus heute

Der Neue Zirkus ist in Frankreich entstanden und hat sich in den letzten 30 Jahren in vielen Ländern etabliert. Belgien, Schweden oder Kanada, die in diesen Jahrzehnten ihre Ausbildungsstruktur modernisierten und förderpolitische Maßnahmen eingesetzt haben, verfügen heute über eine breite Szene des Neuen Zirkus. In diesen Ländern hat der Neue Zirkus einen gleichberechtigten Platz neben anderen zeitgenössischen Künsten wie der Neuen Musik und dem Modernen Tanz eingenommen. In Deutschland ist er nach wie vor eine Randerscheinung, die im Rahmen gemeinnütziger Initiativen Einzelner existieren kann. Es gibt eine Vielzahl von Artisten, die sich diesem Genre zugehörig fühlen und kleinere Solostücke oder Duette erarbeiten. Häufig kommen diese Künstler nach einer längeren Arbeitsphase im Ausland oder dem Besuch einer ausländischen Zirkusschule nach Deutschland zurück und möchten hier ihrem Beruf nachgehen.

© Cie 4

© Cie4

In den vergangenen Jahren haben sich nur wenige kleinerer Kompanien des Neuen Zirkus gegründet, die regelmäßig Stücke zeigen; dazu gehört unter anderem die Freiburger Kompanie HeadFeedHands, die seit 2006 aktiv ist. Besonders zu erwähnen ist der Kölner Verein Atemzug. Seit 2005 produziert er regelmäßig Stücke und bietet durch Stammtische und künstlerische Forschungsprojekte dieser Sparte eine Plattform. Ebenfalls aus dieser Kölner Gruppe ist die Initiative Neuer Zirkus entstanden: Eine Informationsplattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Neuen Zirkus bekannt zu machen und über neue Entwicklungen in der Szene zu informieren. Neben diesen künstlerisch tätigen Initiativen und Kompanien gibt es Veranstaltungsorte, die Neuen Zirkus zeigen und damit das öffentliche Bild dieser Gattung prägen. Im Wesentlichen sind dies das Düsseldorf Festival, das Tollwood Festival in München, die Fliegenden Bauten in Hamburg, das LOFFT in Leipzig und die Fabrik Potsdam. Diese Orte zeigen vor allem Produktionen aus dem Ausland, die für eine kurze Spielzeit nach Deutschland kommen. Als einziges kommerzielles Haus zeigt das Berliner Chamäleon Theater Produktionen des Neuen Zirkus, die im Grenzbereich zu klassischen Varietéprogrammen einzuordnen sind.

© Cie 4

© Cie4

Der Neue Zirkus ist in Deutschland von der Kulturförderung ausgeschlossen. Damit stehen grundlegend alle Projekte des Neuen Zirkus vor der Frage, wie sie sich finanzieren können. Projekte wie das Forschungslabor Labor Cirque, das von der Stadt Köln und der RheinEnergieStiftung finanziert wird, bilden eine Ausnahme. Neben dieser grundlegenden Problematik, die oft durch Privatkredite oder ehrenamtliche Arbeit überwunden wird, gibt es weitere Defizite im Bereich der Produktionsbedingungen, die einen erheblichen Einfluss auf die künstlerischen Möglichkeiten ausüben.

 

 

 

Neuer Zirkus in Deutschland:

Name Ort Art Website
aerial Dance academy Hamburg Kompanie www.aerialdanceacademy.de
Atemzug Köln Kompanie www.atemzug-ev.de
Aurora Nova Berlin Agentur www.auroranova.org
Chamäleon Theater Berlin Spielstätte www.chamaeleonberlin.com
Chamäleon Productions Berlin Agentur www.chamaeleon-productions.com
Cie4 Berlin Kompanie www.cie4.net
Circus unARTiq Kompanie www.circus-unartiq.de
Düsseldorf Festival Düsseldorf Festival www.duesseldorf-festival.de
Fabrik Potsdam Spielstätte www.fabrikpotsdam.de
Flottmann Hallen Herne Spielstätte www.flottmann-hallen.de
HeadFeedHands Freiburg Kompanie www.headfeedhands.de
InPulse Berlin Kompanie www.in-pulse.org
La Strada Bremen Festival www.strassenzirkus.de
Les Mat Dam’s Freiburg Kompanie www.lesmatdams.com
Lofft Leipzig Spielstätte www.lofft.de
Overhead Project Köln Kompanie www.overhead-project.de
Sebastiano Productions Hamburg Produktionen www.sebastiano.de
Sommerblut Köln Festival www.sommerblut.de
Sophiensäle Berlin Spielstätte www.sophiensaele.com
Ute Classen Aachen Agentur www.ute-classen.de
ZAK Köln Spielstätte www.zak-koeln.com
ZIRKART Festival Forchheim Festival www.zirkart.de

 

Fehlt auf dieser Liste eine Spielstätte, eine Kompanie oder eine Agentur? Schreib uns eine E-Mail: info@netzwerk-zirkus.de