Schwerpunkt: Förderung

In unserem zweiten Schwerpunkt wollen wir uns mit einer Frage beschäftigen, die viele von uns bereits an den Rand der Verzweiflung gebracht hat: Wie finanziere ich eine Zirkusproduktion?

Finanzierung ist eine komplexe Angelegenheit und für viele Artisten, Regisseure und Produzenten nicht gerade eine Lieblingsdisziplin. Bei der Finanzierung gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten: Finanzierung aus Eigenmitteln, Sponsoring, Crowdfundig, Spenden, öffentliche Förderung oder eine sogenannte Mischfinanzierung, die verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten kombiniert.

Um das ganze Thema übersichtlicher zu machen, soll es in unserem Schwerpunkt nur um die öffentliche Förderung, also staatliche Förderung, gehen und wir werden euch die unterschiedlichen Fördermöglichkeiten für Zirkus in diesem Bereich vorstellen.

Staatliche Kulturförderung ist in Deutschland auf unterschiedlichen Ebenen organisiert. Da gibt es zum einen die Kommunen, also die Städte und Gemeinden, die einen Großteil der öffentlichen Kulturförderung tragen. Neben der Finanzierung fester Häuser, wie beispielsweise Theatern, bieten viele Kommunen Einzelkünstlerförderung, Projektförderungen und eine unüberschaubare Anzahl weiterer Förderarten an.

Etwa zu einem gleichen Anteil wie die Kommunen tragen die Bundesländer zur Kulturförderung bei. Jedes einzelne Bundesland definiert dabei ganz eigenständig, was und wie es seine Kulturförderung organisiert. Insgesamt belaufen sich die Kulturausgaben der Länder auf 3,8 Milliarden Euro(2009).

Diagramm Kulturförderung

Staatliche Kulurförderung in Deutschland (2009)

Auch der Bund beteiligt sich an der Kulturförderung und hat zu diesem Zweck unterschiedliche Fördertöpfe, wie die Bundeskulturstiftung oder den Fonds Darstellende Künste, mit relativ hohen Beträgen ausgestattet, die auch für den Zirkus interessant sind.

Als letzte Ebene wollen wir euch Europa als staatlichen Kulturförderer vorstellen. Viele der international gefeierten Zirkuskompanien wie „Circus Cirkör“ aus Schweden oder „Cirk La Putyka“ aus Tschechien werden von der Europäischen Union finanziell unterstütz und können dadurch ihre Arbeiten realisieren.

In den kommenden zwei Monaten wollen wir euch diese verschiedenen Ebenen vorstellen. Wir wollen euch zeigen, wer jeweils für die Förderung zuständig ist, welche Projekte gefördert werden können und welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um sich für die Förderung zu bewerben. Darüber hinaus wollen wir euch Projekte aus dem Zirkusbereich vorstellen, die bereits öffentliche Förderung bekommen haben und sie nach ihren Erfahrungen fragen.

Klar ist, kein Projekt wird so ohne weiteres aus öffentlichen Mitteln gefördert. In der Regel muss man sich gegen viele andere Projekte, Künstler und Institutionen durchsetzten, um ein Stück vom Kuchen ab zu bekommen. Eine reale Chance darauf besteht dann, wenn man sich im deutschen Kulturfördersystem auskennt und bestehende Hilfsangebote zur Antragsstellung nutzt.

Wir hoffen, dass wir euch in den nächsten Wochen mit unserem Schwerpunkt einen kleinen Einblick in die staatliche Kulturförderung geben können und euch damit bei der Umsetzung eurer Produktionen unterstützen können.

Euer Netzwerk Zirkus